• 03745-78110

Resümee zu den Bürgermeistergesprächen: Perspektivischer Rathausumzug

Die öffentlichen Veranstaltungen zum Umbau und zum Wiederbelebungskonzept des Gebäudes an Hauptstraße 34 „H34“ wurden nun in Form von kleinen Gesprächsrunden weitergeführt, nachdem diese aufgrund der Pandemie-Situation seit dem Frühjahr nicht mehr in der gewohnten Weise stattfinden konnten.

Den Einladungen von Bürgermeister Jörg Kerber und den Vertretern des Gemeinderates sind knapp 20 Ellefelder gefolgt.

Die Meinungen und Argumente zum perspektivischen Rathausumzug wurden 
ausgetauscht. Dazu gibt es nach wie vor unterschiedliche Wünsche, Vorstellungen und Denkweisen. Trotzdem muss im Ort ein gemeinsamer Weg gefunden und demokratische Entscheidungen getroffen werden. Den Herausforderungen der Zeit muss sich die Verwaltung, der Gemeinderat und die Bürger stellen und wenn nötig, Veränderungen mehrheitlich angehen. Dabei ist Bürgerbeteiligung jederzeit und in jeder Art beim Gemeinderat und der Gemeindeverwaltung willkommen. 


Als Resümee aus den Gesprächen wird der Gemeinderat ab 2021 zu jeder Gemeinderatssitzung eine Einwohnerfragestunde durchführen. Dort kann man mit den Gemeinderäten ins Gesprächen kommen, sich Informationen holen, Fragen stellen oder Anregungen geben. Zusätzlich wird in den nächsten Wochen an einer Verbesserung der grundsätzlichen Weitergabe von Informationen aus den Gemeinderatsitzungen gearbeitet.

Wie bisher steht jedes Mitglied des Gemeinderates für persönliche Einzelgespräche nach einer Terminvereinbarung zur Verfügung. Ebenso kann jederzeit auch mit dem Bürgermeister ein persönliches Gespräch vereinbart werden (Telefon: 03745/78110).


D
ie Termine und die jeweiligen Tagesordnungen der Gemeinderatssitzungen werden weiterhin in den Schaukästen der Gemeinde Ellefeld und auf unserer Internetseite öffentlich bekannt gegeben. Beschlüsse des Gemeinderates sind im Rathaus (Zimmer 4) für die Ellefelder Bürger einsehbar.

Neben den persönlichen Kommunikationswegen können alle Interessierten gerne das "Amtsblatt Ellefelder Bote" (frei Haus in Papierform oder Mail), die Internetseite (www.ellefeld.de), die sozialen Netzwerke (Facebook, Instagram, Twitter) und natürlich die Tageszeitung "Freie Presse" nutzen.

Die Gemeindeverwaltung steht für Fragen und Anregungen gern zur Verfügung.

-> Kontakdatentüberblick

 

Gemeindeverwaltung 06.11.2020


neu logo