• 03745-78110

Ein Stückchen *Grün*

... die Städtebauförderung macht es möglich.

Bei dem Begriff  "Städtebauförderung" denkt man meist zuerst an "Häuser bauen in großen Städten". Aber...

Seit diesem Jahr ist auch die Gemeinde Ellefeld mit knapp 2600 Einwohnern in die Städtebauförderung aufgenommen. Dass diese Fördermöglichkeit noch weit mehr als "Häuser bauen" bietet, zeigt unser allererstes fertiges Projekt in diesem Rahmen.

Es ist eine kleine grüne Insel mitten im Ort (neben der Drogerie Sylvia März/gegenüber des Ellefelder Marktes). Die Grünfläche an der Hauptstraße gibt es schon immer, aber sie wurde jetzt mit finanzieller Unterstützung aus der Städtebauförderung verschönert.

Eine neue Hainbuchenhecke umrahmt die Grünfläche, drei Kupferfelsenbirnen-Bäume stehen mittendrin und was wir erst im nächsten Frühjahr sehen werden - es wurden 200 Frühblüherzwiebeln gesteckt. Ein kleines, aber feines Stück "Grün" mitten im Ort erhielt neuen Glanz. So richtig zur Geltung kommen, wird es natürlich erst im nächsten Frühjahr.

gruene insel3
gruene insel2
 
Die Kosten dafür liegen bei rund 2.500 €, die zu einem Drittel aus Bundesmitteln und mit einem weiteren Drittel aus Landesmitteln bezuschusst werden. Ellefelds Vision von der "Aktiven Mitte" bis hin zu einem "Ortskern mit riesigen (T)Räumen" hat damit einen sichtbaren Anfang.
 
Als nächstes Vorhaben im Rahmen der Städtebauförderung hat der Gemeinderat den Wegebau am Verbindungsstück zwischen Südstraße und Hammerbrücker Straße, der sogenannten Furth, beschlossen. Noch in diesem Jahr soll dieses viel genutzte Gelände saniert werden.
 
Dass Ellefeld in die Städtebauförderung des Bundes und der Länder mit dem Programm "Aktive Ortsteilzentren" aufgenommen wurde, ist nicht selbstverständlich. Dank der Unterstützung und dem besonderen Einsatz der zuständigen Beteiligten können wir in den nächsten Jahren in diesem Rahmen positive Veränderung voranbringen. Freuen wir uns gemeinsam drauf.

Gerne dürfen Ideen und Anregungen eingebracht werden -> Mail:

 

23. Oktober 2019
Text und Fotos: Gemeindeverwaltung


neu logo